Weinzeug.de

Weinfass kaufen leicht gemacht. Wo es Weinfässer gibt, worauf ihr beim Kauf achten solltet und was ein gutes Weinfass kosten darf.

*Affiliatelinks Impressum Datenschutz

Weinfass kaufen

Das Weinfass ist ein äußerst beliebtes Dekorationsobjekt und dabei ist es auch noch überraschend vielseitig. Ein Weinfass kann als Tisch fungieren, als kleiner Teich im Garten, als Regentonne oder auch als schicke Bar und praktisches Regal. Auch als stilvolle Pflanzenschale oder Kübel, macht sich das Weinfass gut. Im Grunde ist es damit in jedem Bereich des Hauses nutzbar und genau deshalb möchten viele Menschen auch ein formschönes Weinfass kaufen.

Vor allem ein echtes Barriquefass, also ein Fass aus massiven Eichenholz, hinterlässt dabei einen schicken Eindruck. Nicht nur Weinfreunden gefällt die Deko mit einem Weinfass, eigentlich passt sie zu so ziemlich jedem Geschmack und jeder Persönlichkeit. Weil das Weinfass eben genau so genutzt werden kann, wie es individuell gewünscht wird und dabei stets den natürlichen Charme behält.

Ein Weinfass erzählt außerdem immer eine Geschichte. Sei es nun, durch die Alterung des Holzes oder die Beringung an den Außenwänden. Manch ein Fass ist vom Wein außerdem stärker verfärbt als das andere und so ist jedes Weinfass auch immer ein Unikat, wenn man so will. Es ist etwas Besonderes.

Wir stellen euch hier nur die besten Ideen, sowie verschiedene Möglichkeiten vor, wie ihr Weinfässer dekorativ verwenden könnt. Dafür zeigen wir euch Beispiele, geben Empfehlungen und sagen euch, worauf ihr achten solltet, wenn ihr ein Weinfass kaufen wollt.

Zu den Empfehlungen

Holzfass oder Weinfass

Der Unterschied zwischen einem Holzfass und einem Weinfass, ist im Grunde nur der, dass in einem Weinfass tatsächlich mal Wein gelagert wurde. Kauft ihr ein echtes Weinfass, besitzt selbiges oft noch Flecken vom Rotwein, es zeigt natürliche Macken und war tatsächlich in der Weinproduktion im Einsatz. Es hat also Charakter.

Bei einem Holzfass hingegen, handelt es sich meist um ein neuwertiges Fass, welches nur für den Verkauf gebaut wurde. Es hat nie Wein gesehen, das Holz ist noch recht frisch und das Fass selbst im Grunde auch unbenutzt. Altersspuren sind künstlich oder nachträglich angebracht worden, stammen also nicht von der Weinproduktion und erzählen somit auch keine originelle Geschichte.

Das muss nicht zwangsläufig schlechter sein. Im Gegenteil, es kann sogar besser aussehen, denn echte Abnutzungen sind nun einmal auch Beschädigungen. Die absichtlichen Macken hingegen, entsprechen oft einem modernen Used-Look, den viele mögen.

Auch ein Weinfass, war irgendwann einmal ein einfaches Holzfass. Bevor Wein in ihm gelagert wurde, war es auch mal neu und unbenutzt. Dann wurde es verwendet und bekam natürlich Dellen, Schrammen, Kratzer und Abnutzungserscheinungen. Das diese meist rustikal schick aussehen, ist ein glücklicher Zufall und der Grund, warum viele sehr gerne ein echtes Weinfass kaufen möchten.

Es gibt hier also kein besser oder schlechter, auch wenn viele immer wieder nach dem Unterschied fragen. Ein Weinfass ist eben meist benutzt worden und ein Holzfass ist das Weinfass, bevor es für den Wein verwendet wurde. Theoretisch könnte ein Holzfass aber für alles hergestellt worden sein. Für die Lagerung von Gurken, genau wie einzig und allein dafür, um es als neuwertiges Weinfass zu verkaufen.

Echtes Barriquefass

Echte Barriquefässer sind selten geworden, da Wein immer häufiger auch in Stahltanks reift. Ein Stahltank ist am Ende schlichtweg kontrollierbarer und einfacher zu handhaben, wohingegen ein Barriquefass immer auch viel Erfahrung benötigt, da es schließlich auch den Geschmack des Weines beeinflusst.

Guter Wein kommt dennoch weiterhin aus dem Barriquefass, denn Wein aus Stahltanks, fehlt es oft an Charakter. Vor allem die leichte Holznote ist es, die einen herben, jedoch sehr angenehmen Geschmack am Gaumen erzeugt. Doch was genau ist eigentlich ein Barriquefass?

Ein Barriquefass kommt vor allem beim Wein, aber auch beim Whiskey oder Bier zum Einsatz. Ein Barrique ist dabei ein hochwertiges Eichenfass. Im Innenraum wird es gebrannt und ein Barriquefass gibt immer Tannine an den Wein ab, was für die leichte Oxidation sorgt. Wer ein Weinfass kaufen will, kauft daher meist ein Originalfass.

Der Begriff selbst stammt aus Frankreich, wo Barrique nichts anderes als Fass bedeutet. Daraus wurde ein gängiges Maß, sodass ein Barriquefass in der Regel 225 Liter fasst. Ist also von einem Barriquefass die Rede, handelt es sich um ein hochwertiges Weinfass aus Eichenholz, mit 225 Litern Fassungsvermögen. Arbeiter konnten diese Größe gerade noch verladen, doch auch so wog das leere Fass bereits über 50 Kilogramm.

Im Barriquefass gereift

Das Besondere an dem Wein, der aus einem Barriquefass kommt, ist der feine Geschmack, denn solch ein Fass erzeugt im Wein einzigartige Aromen. Einfacher gesagt, entsteht ein leichtes Holz- und Vanille-Aroma, welches gemeinsam mit dem biologischen Säureabbau, für eine milde Säure und den vollen Geschmack des Weines sorgt.

Die Weinproduktion in einem Barriquefass ist allerdings teuer und lohnt sich deshalb nur bei den besseren Weinen und denen, die im mittleren Preissegment angesiedelt sind. Pro Liter Wein, werden bei Lagerung im Barriquefass, schnell über 1 Euro fällig, was vergleichsweise teuer in der Weinproduktion ist.

Weil Wein, der im Barriquefass reift, viel Geld kostet, gibt es immer häufiger Wein aus Stahltanks. Bei Weinliebhabern sind diese allerdings eher unbeliebt, fehlt den Weinen aus dem Stahltank doch die holzige und besonders weiche Note.

Außerdem werden Weine, die im Stahltank reifen, oft mit Tanninen in Pulverform angereichert und seit 2006 sind bei der Weinproduktion auch geröstete Holzchips erlaubt, die die Holznote imitieren sollen. Selbiges gelingt allerdings nur mäßig. Wein der im Barriquefass gereift ist, schmeckt meist um Welten besser. Die Unterschiede sind enorm.

Weinfass Empfehlungen

Weil ein Weinfass auf viele verschiedene Arten genutzt werden kann, möchten wir euch einige davon etwas genauer vorstellen. Zu jedem erdenklichen Einsatzzweck für das Weinfass, haben wir außerdem ein passendes Produkt gefunden, welches wir empfehlen können.

Manchmal gibt es sogar mehrere zur Auswahl, damit ihr ganz nach eurem eigenen Geschmack wählen könnt. So seht ihr direkt, was mit einem Weinfass möglich ist und könnt euch dann für etwas Passendes entscheiden. Wer ein Weinfass kaufen möchte, wird bestimmt fündig.

Weinfass aus Eichenholz

Ein authentisches Weinfass, aus französischen, italienischen und spanischen Weingütern, gibt es hier zu kaufen. Vorbereitet als Stehtisch, kann es im Grunde für alles dienen. Das Fass ist aus unbehandeltem Eichenholz und damit von Natur aus sehr widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse. Es ist noch recht hell, hat aufbereitete Fassringe und wartet nur auf ein neues Zuhause.

Amazon.de*

Rustikales Weinfass

Wer es etwas rustikaler mag, wird hier fündig. Das Weinfass, ebenfalls aus französischen, italienischen und spanischen Weingütern, war tatsächlich in Gebrauch und sieht auch dementsprechend aus. Hier wurde nichts erneuert oder aufbereitet, es versprüht also einen ganz besonderen Charme und erzählt eine Geschichte. Das Weinfass kann im natürlichen Look oder geölt gekauft werden. Die Fassringe sind Zeugen der Zeit. Ein wunderschönes Dekorationsobjekt

Amazon.de*

Weinfass Tisch

Ein Weinfass eignet sich wunderbar als Tisch. So schafft das Weinfass, im Garten oder Wohnzimmer, einen recht rustikalen Look, der sehr natürlich wirkt. Weinfässer haben einfach etwas Stilvolles an sich.

Ein Weinfass Tisch wird meist als Stehtisch angeboten und ist dabei wunderbar für kleinere Partys oder Empfänge, wo zwanglos geplaudert und gegessen wird. Auch für die Weingläser oder Getränke, ist ein Weinfass Tisch natürlich eine sehr passende Möglichkeit, seine Gäste mit allem Notwendigen zu versorgen.

Wir haben ein paar Tische für euch herausgesucht, die uns ganz besonders gefallen haben. Weil sie entweder sehr minimal gehalten sind und das Weinfass nicht unnötig verfälschen, oder eben schlichtweg sehr hübsch aussehen. Warum nur ein einfaches Weinfass kaufen, wenn es auch fertige Tische gibt?

Fasstisch mit Glasplatte

Der Weinfass Tisch ist die typische Möglichkeit, ein Weinfass im Innen- oder Außenbereich sinnvoll zu nutzen. Zusammen mit einer Glasplatte, entsteht so ein hübscher Stehtisch, der den ursprünglichen Look von echtem Holz besitzt, dank dem Glas aber gleichzeitig auch sehr modern wirkt. Den Fasstisch gibt es hier in sechs verschiedenen Varianten, wobei sich vor allem das Holz unterscheidet. Mal ist es ganz natürlich gehalten, mal entsprechend behandelt oder geölt, also etwas dunkler.

Amazon.de*

Weinfass Couchtisch

Wer Einrichtungsstile wie Shabby Chic mag, wird auch diesen Couchtisch aus einem Weinfass lieben. Ein abgesägtes Fass, liefert dabei die Grundlage für die große Tischplatte aus Holz. So entsteht ein einmaliger, sehr natürlicher Look, der auf dem groben Holz des Fasses basiert. Imitiert wird dabei die Fasslagerung in einem Weingut, denn auch die Füße sind nicht einfache Sockel, sondern Weinfass-Halterungen, wie sie normalerweise nur in den Kellern der Winzer zum Einsatz kommen. Ein Couchtisch, der nicht nur Weinliebhaber überzeugen wird. Das versteckte Fach im Inneren des Fasses, ist dabei unser absolutes Highlight. Wird die Tischplatte über dem Weinfass hochgeklappt, kann das gesamte Fass als praktischer Stauraum dienen.

Amazon.de*

Weinfass Beistelltisch

Nicht groß, nicht teuer, aber ideal für den Garten oder als Beistelltisch neben der Couch. Der kleine Tisch besteht im Grunde aus dem abgesägten Oberteil eines Weinfasses und ist mit den Füßen in die richtige Höhe gebracht worden. Das Resultat ist ein Beistelltisch, der Platz für den Wein am Abend, das Buch am Nachmittag, oder die kleine Mahlzeit am Morgen bietet. Perfekt, um neben der Gartenliege zu stehen oder auch im Innenbereich, an einer niedrigen Couch. Da der Tisch aus einer echten Weinfasshälfte gefertigt wurde, ist er entsprechend robust und wirkt besonders hochwertig, was die vernagelten Fassreifen und die erhöhten Ränder unterstreichen.

Amazon.de*

Weinfass Bar

Auch als Bar, eignet sich das Weinfass nahezu ideal, vor allem wenn diese dann zur Verkostung von hochwertigen Weinen zum Einsatz kommt. Wein und Spirituosen können also problemlos gelagert und ansprechend präsentiert werden.

Eine Weinfass Bar dürfte jedes Fest bereichern und sorgt dabei immer für ein einzigartiges Feeling, welches durch den rustikalen Look des Holzes entsteht. Wir haben für euch die ein oder andere Weinfass Bar gefunden, die den Kauf tatsächlich wirklich ist.

Weinfass Bar mit Flaschenhalter

Die Weinfass Bar mit Flaschenhalter, ist nicht nur praktisch für Weintrinker, sondern gleichzeitig auch eine Art von Wandregal. Im inneren können Gläser gelagert werden, der Wein hingegen liegt in den unteren Einkerbungen. Das sieht zum einen richtig gut aus, überzeugt zum anderen aber auch im Alltag, weil es tatsächlich recht praktisch ist. Zwar wird der Look eines Weinfasses nur imitiert, es wirkt in sich aber sehr stimmig und wiegt dementsprechend auch nicht sonderlich viel, weshalb der schnelle Versand problemlos realisierbar ist. Bei einem echten Weinfass, sind Gewicht und Größe hingegen schnell ein Problem, was den Versand entsprechend verzögert.

Amazon.de*

Weinfass Minibar

Dunkelbraunes Holz, kommt bei dieser Weinfass Bar zum Einsatz. Vorne offen, ansonsten rund, genau wie das typische Weinfass eben, bringt diese Minibar ein authentisches Feeling mit auf die nächste Party. Wobei Minibar natürlich Ansichtssache ist. Mit um die 80 Zentimeter Höhe, ist sie nur minimal kleiner als ein vollwertiges Weinfass. Im Inneren der Bar finden allerlei Getränke, Gläser und sonstiges Zubehör Platz, sodass nicht nur Wein, sondern zum Beispiel auch Cocktails gemixt werden können. Hier geht es eher um den Look, der das handgemachte Holzfass gekonnt in Szene setzt.

Amazon.de*

Weinfass Bar mit Gläserhalter

Rechts die Gläser, links die Weinflaschen, oben wird serviert und eingeschenkt. Die Weinfass Bar besitzt nicht nur einen praktischen Flaschenhalter für Weinflaschen oder andere Getränke, sondern bietet auch genug Platz für die passenden Gläser. Das sieht, in der Optik als Weinfass, einfach fantastisch aus und besitzt dabei ein ganz eigenes Flair. Das Weinregal fasst 42 Weinflaschen, Gläser finden, je nach Größe des einzelnen Glases, natürlich auch noch ihren Platz. Wer Weinfässer mag, wird diese Weinfass Bar vermutlich lieben. Modern, alt und dabei auch gleichzeitig noch ein bisschen Shabby Chic.

Amazon.de*

Weinfass Regentonne

Auch als Regentonne oder Miniteich, macht sich ein Weinfass im Garten wirklich gut. Vor allem als Regentonne oder Regenfass, ist das Weinfass ein echter Blickfang neben der Terrasse, zumal die üblichen Regentonnen alles andere als schön anzusehen sind.

Das Weinfass hingegen ist eine gelungene Alternative, für alle die einen möglichst natürlichen Look in ihrem Garten bevorzugen und mit der rustikalen Romantik eines Weinfasses etwas anfangen können. Es ist edel und ursprünglich zugleich.

Wer ein Weinfass kaufen möchte, kann dies also auch für den Garten tun. Welche Möglichkeiten es gibt und welche Weinfässer bereits entsprechend vorbereitet sind, zeigen unsere Empfehlungen.

Regentonne mit Wasserhahn

Ein altes Holzfass im Garten, mit rostiger Beringung an dem dicken Eichenholz, so etwas ist heutzutage schick und sehr gefragt. Vor allem sieht es aber deutlich hübscher aus als jede andere Regentonne, denn diese sind meist nur aus irgendeinem Kunststoff gefertigt und damit weder schick, noch ein Blickfang im Garten. Die Weinfass Regentonne ist da anders, denn sie lässt den Pflichtgegenstand in jedem Garten zu einem echten Highlight werden. Dank Deckel und Wasserhahn, ist sie dabei ebenso flexibel wie jede andere Regentonne und fasst, als echtes Weinfass, genau 225 Liter Wasser.

Amazon.de*

Weinfass mit Handpumpe

Ihr möchtet ein massives und authentisches Weinfass kaufen, eines aus echter und robuster Eiche? Aber wozu wäre das gut? Na als Regentonne natürlich und bei diesem hier gibt es auch gleich noch eine ziemlich kultige Handpumpe mit dazu. So lässt sich das Wasser einfach und schnell hochpumpen, um Hände zu waschen oder eine Gießkanne für das Gießen der Blumen vorzubereiten. Ziemlich praktisch, ein echter Hingucker und dank der Handpumpe einfach nur genial für den eigenen Garten. Uns gefällt die Regentonne jedenfalls ausgesprochen gut. Wir lieben aber auch einfach diese alte Art von Handpumpe, die jeden Garten zu etwas Besonderem macht.

Amazon.de*

Weinfass Miniteich

Auch als Miniteich bietet sich das Weinfass regelrecht an. Dafür wird es halbiert, abgedichtet und schon entsteht ein kleines Becken, in welchem Wasserpflanzen und Seerosen ihren Platz finden.

Wer möchte, kann das halbe Weinfass auch etwas in der Erde versenken, um so nur den oberen Holzring aus selbiger herausschauen zu lassen. Auch das macht sich im Garten wunderbar und dient den Vögeln und Tieren als nützliche Wasserquelle.

Ein Weinfass kaufen ist vor allem aber auch einfacher, als einen teuren und komplizierten Teich anzulegen. Warum also nicht einen Miniteich realisieren, der einfach nur aus einem halben Weinfass besteht.

Halbes Weinfass Miniteich

So ein Teich im Garten ist schon etwas Wunderbares. Doch ein Teich ist meist auch sehr teuer, kompliziert anzulegen und dann muss der Plan auch noch in die Tat umgesetzt werden. Viel einfacher geht so etwas mit einem halben Weinfass. Das dient nämlich als kleiner Miniteich, in welchem Seerosen oder Wasserpflanzen ihren Platz finden. So habt ihr einen kleinen Teich im Garten, ohne dafür den üblichen Aufwand betreiben oder sogar Folie verlegen zu müssen. Einfach ein Weinfass kaufen bzw. ein halbes Weinfass und schon ist der Miniteich fertig.

Amazon.de*

Weinfass Pflanzkübel

Plastiktöpfe im Garten sind einfach nicht schön. Terrakotta ist irgendwie langweilig geworden, außerdem hält es den Bedingungen oft nicht stand, zerbricht im Winter oder splittert bei einem Stoß. Dann ist der teure Topf hinüber und was bleibt ist nichts als Ärger.

Ein Weinfass als Pflanzkübel, ist hingegen nahezu ideal. Es ist aus natürlichem Material und das Holz entsprechend Robust. Außerdem sieht ein Weinfass fantastisch aus, denn Eichenholz bringt bekanntlich auch immer eine gewisse Qualität mit sich. Wer es besonders originell mag, könnte auch Wein im Weinfass anpflanzen.

Wer ein Weinfass kaufen und es als Pflanzkübel verwenden möchte, findet in diesem Abschnitt daher einige lohnende Empfehlungen, die euch genau das bieten. Hübsche Weinfässer, schick aufbereitet als praktische Blumentöpfe, Schalen und Kübel.

Weinfass Kräuterbeet

Ein halbes Weinfass eignet sich nicht nur als Miniteich, es gibt auch ein wunderbares Kräuterbeet ab. Auf der Terrasse beispielsweise, um Insekten fernzuhalten. Auf dem Balkon, um Küchenkräuter zum Würzen anzubauen. Aber auch im Vorgarten, um ein paar wohlriechende Pflanzen vor der Tür zu haben. Ein halbes Weinfass bietet sich dafür nicht nur an, es ist ideal für derartige Beete geeignet. Das beste an dem Weinfass ist aber, dass es sehr natürlich wirkt und jederzeit flexibel bleibt. Soll das Beet woanders hin? Dann greift euch die Henkel und tragt es an eine andere Stelle.

Amazon.de*

Weinfass Pflanzkübel

Ihr habt in eurem Garten viele Pflanzen, die einen mediterranen Flair verbreiten? Vielleicht einen besonders alten Olivenbaum oder noch viel exotischere Pflanzen und Blumen? Kein Problem, denn gerade bei Pflanzen aus eher warmen Ländern, wirkt das halbe Weinfass als Pflanzkübel einfach wunderbar und unterstreicht den sommerlichen und natürlichen Stil der Natur. Hier in der Größe mit 65 Litern Fassungsvermögen. Natürlich sehen auch normale Blumen super aus, wenn ihr sie in das halbe Weinfass pflanzt.

Amazon.de*

Weinfass Hochbeet

Als Hochbett ist ein Weinfass ebenfalls perfekt geeignet. Zum einen, weil die Höhe des Fasses geradezu ideal ist, um darauf zuzugreifen. Zum anderen, weil es äußerst stabil steht und aus robustem Eichenholz ist, sich also ideal für alle Umstände, Wetterbedingungen und Inhalte eignet. Mit Erde gefüllt, entsteht so ein wunderschönes Hochbeet. Natürlich könnt ihr das Weinfass auch anderweitig bepflanzen oder mit Blumen ausschmücken und neben den Eingang stellen. Vieles ist möglich, der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Amazon.de*

Weinfass als Deko

Wo das klassische Weinfass innerhalb der Weinproduktion immer öfter durch Stahltanks ersetzt wird, weil diese deutlich günstiger und vor allem auch langlebiger sind, erfreuen sich Privatleute und Weinliebhaber, immer mehr an den ausrangierten Fässern.

Als Dekoration und sogar als Möbelstück, ist das Weinfass nämlich ein echter Hingucker. Darüber hinaus stimmt auch die Qualität, denn natürlich werden Weinfässer besonders robust gebaut und auch das starke Eichenholz ist extrem langlebig und besonders schön anzuschauen. Das Weinfass ist einfach ein Qualitätsprodukt.

Wer also ein Weinfass kaufen möchte, kauft immer auch eine hohe Qualität. Die ist sogar so gut, dass sich die Weinfässer als Gartenteich, Regentonne oder Blumenbeet verwenden lassen, ohne darunter zu leiden. Dabei gibt es drei Arten von Weinfass.

Altes Weinfass

Für den Garten gilt: Desto älter das Weinfass, desto schöner ist es in der Regel auch. Leider sind viele der Fässer gar nicht so alt, da die Weinproduktion selbige recht schnell als unbrauchbar einstuft und entsprechend aussortiert.

Aus einem alten Weinfass wird also wieder ein neues Produkt geschaffen und erst wenn es ein paar Jahre im Garten stand oder vorher noch einmal gesondert behandelt wurde, entsteht der echte und recht dunkle Look, den sich viele bereits von Anfang an wünschen.

Ansonsten sind viele alte Weinfässer, durch die Verwendung von Eiche, noch sehr gut in Schuss und entsprechend hell. Damit sind sie allerdings auch wunderbar im Innenbreich nutzbar, ohne dass dort ein zu dunkler Eindruck entsteht. Eichenholz ist einfach immer ein Blickfang, vor allem in Form von einem Weinfass.

Neues Weinfass

Doch es gibt auch neue Fässer, die dann meist als Weinfässer verkauft werden, ohne tatsächlich jemals als ein solches genutzt worden zu sein. Der Begriff Weinfass dient dann nur zum Verkauf.

Wer neue Weinfässer kauft, muss außerdem auf die Größe und Holzart achten. Während das echte Barriquefass nämlich immer 225 Liter aufnehmen kann und stets aus dickem Eichenholz besteht, ist das bei neuen Fässern nicht immer der Fall. Vor allem dann nicht, wenn sie nur als Dekoration dienen. Auch die Größe ist bei Nachbauten häufig eine andere. Wer hier alles originalgetreu möchte, sollte also ein Weinfass kaufen, welches schon in Verwendung war.

Doch die Unterschiede können auch ein Vorteil sein. Nicht jeder mag zum Beispiel das schwere Eichenholz, anderen sind die 225 Liter Fassungsvermögen zu viel und wieder andere wünschen sich einfach ein kleines Minifass für den Garten, kein großes Weinfass.

Halbes Weinfass

Auch ein halbes Weinfass, findet noch seinen Platz beim Kunden. Für Blumenbeete und Pflanzen zum Beispiel, für Gartenkräuter oder kleine Teiche bzw. Miniteiche, die mit einem halben Weinfass sehr schnell und vor allem auch einfach realisiert werden können.

Dabei überzeugt in erste Linie das Aussehen, denn das ist bei einem Weinfass einfach einzigartig und genau das mögen nicht nur Weinliebhaber, sondern auch Naturmenschen. Das schicke Eichenholz, die grobe Beringung, all das sieht einfach fantastisch aus und fügt sich dabei nahtlos in jede Umgebung ein.

Halbe Weinfässer kommen meist aber als Blumentopf, Pflanzkübel oder Beet zum Einsatz. Sie sind besonders einfach zu füllen und das Eichenholz hält jeder Belastung stand. Ein halbes Weinfass ist also noch für eine ganze Menge gut, es braucht nur die richtige Idee.